Vis à vis

"Jüdisches Leben soll einfach als normal gesehen werden"

Jüdisches Leben in seiner ganzen Fülle zeigen und etwas gegen Antisemitismus tun, das will das Festjahr "1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland". Redakteurin Vera Kröning-Menzel hat mit dem Unternehmer, Musiker und Vereinsleiter Andrei Kovacs gesprochen – über die Shoa, das Jubiläum und seine Wünsche für die Zukunft.

Unternehmer, Musiker und Vereinsleiter Andrei Kovacs (Bild: Jörn Neumann/ Verein 1700 Jahre Jüdisches Leben in Deutschland)
11 Min. | 22.2.2021