weiter lesen

Cécile Wajsbrot liest "Zerstörung"

In ihrem neuen Buch sagt ein diktatorisches Regime der Erinnerung den Kampf an und löscht auch die Kunst systematisch aus - Cécile Wajsbrot spricht mit Anne-Dore Krohn über ihre Dystopie, ihr Familienerbe und ihre Suche nach der dritten Dimension. Und Thorsten Dönges vom LCB lobt u.a. die Übersetzung von Anne Weber.

Cécile Wajsbrot © imago images/Christian Thiel
32 Min. | 16.5.2020