weiter lesen

Marina Frenk liest "ewig her und gar nicht wahr"

Generationen auf den Schultern: Marina Frenk, 1986 geboren in Chisinau, spricht mit Anne-Dore Krohn über Herkunft und Entwurzelung, ihre russisch-jüdische Familie und über den von ihr ausgedachten Begriff DDON – definitiver Depp ohne Nationalität. Und Thomas Geiger vom LCB erklärt, warum in diesem Roman die ganze Weltgeschichte steckt.

Marina Frenk; © Emanuela Danielewicz
30 Min. | 9.5.2020