Weitwinkel

Afghanistan - Land zwischen gestern und morgen

Eigentlich sollte in Afghanistan seit dem Sturz der Taliban 2001 Frieden herrschen. Uneigentlich geht der Krieg weiter, die Taliban sind in den vergangenen Jahren mit Macht zurückgekehrt und terrorisieren das Land mit immer neuen Anschlägen. Und auch die Mitte September in Doha begonnenen, sogenannten Friedensgespräche der Taliban mit der afghanischen Regierung scheinen schon an Grundsatzfragen zu scheitern. "Wenn es überhaupt Frieden gibt", sagt die Südasien-Korrespondentin Silke Diettrich im Gespräch mit Petra Waldvogel, "dann nur mit den Taliban und in einem dann noch viel erzkonservativeren Afghanistan."

Afghanistan: Patroullierende Sicherheitskräfte nach einer Autobomben-Explosion in der Hauptstadt Kabul.
27 Min. | 20.11.2020