Weitwinkel

"Andrà tutto bene" - Italiens Hoffnung auf das Corona-Ende

Es ist ein schmaler Silberstreif am Horizont. Mehr nicht. Aber doch immerhin etwas, an dem sich die Italiener nach Wochen der Isolation festhalten können: Die Corona-Kurve flacht ab, weniger Menschen infizieren sich neu und immer weniger sterben. Es scheint fast so, als ob ihr Durchhalte-Motto Realität würde: "Andrà tutto bene - Alles wird gut". Und auch für die Zeit nach Corona sieht der ARD-Italien-Korrespondent Jörg Seisselberg das Land gewappnet. Im Gespräch mit Petra Waldvogel erklärt er, warum Italien "erst in Krisen seine wahre Stärke zeigt."

Zeichen der Solidarität in Zeiten des Coronavirus: In Rom winken zwei Kinder aus einem Fenster, unter dem ein Banner mit der Aufschrift "Alles wird gut" hängt
26 Min. | 9.4.2020