Weitwinkel

Corona in Marokko - Härte und Kontrolle statt Fürsorge?

"Die Regeln müssen strikter und die Strafen etwas schärfer werden, sonst kommen wir da nie wieder raus." Das sagt eine Marrokanerin nach eineinhalb Monaten in einem der strengsten Lockdowns weltweit. Schnell und entschieden hat das Königreich Marokko auf die Corona-Pandemie reagiert - Notstand und Ausgangssperren verhängt, die Grenzen rigoros geschlossen, die Einhaltung streng kontrolliert. "Ausnahmen gibt es nicht. Nicht während des Ramadans und auch nicht für deutsche Urlauber, die noch immer in Marokko festsitzen" so die ARD-Nordwestafrika-Korrespondenten, Dunja Sadaqi, im Gespräch mit Petra Waldvogel.

Wegen der Corona-Pandemie herrscht in Marokko strenge Ausgangssperre. Ein Polizist in Rabat kontrolliert den Passierschein eines Autofahrers.
26 Min. | 15.5.2020