Weitwinkel

Die spinnen die Gallier | Blick auf die Comic-Kultur in Frankreich

Asterix steht im französischen Wohnzimmer-Regal ganz selbstverständlich neben Molière und in den Buchhandlungen in Frankreich füllen die "bandes dessinées" oft mehrere Stockwerke. Während in Deutschland Comics oft immer noch als Kinderkram abgetan werden, sind sie im Nachbarland längst zur eigenen Kunstgattung geworden. Es gibt politische Comics über den Präsidentschaftswahlkampf, historische über die Kriege Napoleons, antike Dramen genauso wie Science-Fiction oder Erotik-Krimis. Was die Franzosen so an ihren "BDs" fasziniert und warum die südwestfranzösische Kleinstadt Angoulême zum Mekka der Comic-Kultur geworden ist, das erklärt ARD-Frankreich-Korrespondentin Sabine Wachs im Gespräch mit Tanja Kohler.

Ausschnitt einer Zeichnung von Bernard Cosey, FIBD2018
26 Min. | 6.2.2020