Weitwinkel

Zaghafter Schritt in die Freiheit: Frankreich nach den Corona-Lockerungen

55 Tage lang galten in Frankreich wegen der Corona-Pandemie strengste Ausgangsbestimmungen. Nun tastet sich das Land nach den ersten Lockerungen ganz vorsichtig zurück in den Alltag. Immer noch hat die Mehrheit der Menschen große Angst, sich mit dem Virus anzustecken. "Kein Wunder", sagt ARD-Frankreich-Korrespondent Marcel Wagner, "die französische Regierung und die Medien haben von Anfang an alles getan, um soviel Panik wie möglich zu verbreiten". Warum die sonst so rebellischen Franzosen zwar wütend sind auf das staatliche Krisenmanagement, aber bislang wenig Widerstand zeigen, erklärt Marcel Wagner im Gespräch mit Tanja Kohler.

Zwei Passanten stehen auf dem Place du Trocadero-et-du-11-Novembre in der Nähe des Eiffelturms und unterhalten sich.
25 Min. | 20.5.2020