Weitwinkel

Zweite Welle - zweiter Lockdown: Israel in der Corona-Krise

Israel hatte zum Ende des Sommers die höchste Infektionsrate in der Corona-Pandemie weltweit. Hier steckten sich an manchen Tagen 9.000 Menschen von 9 Millionen Einwohnern an - das wären auf Deutschland übertragen rund 80.000 Neuinfektionen pro Tag. All das, obwohl Israel im Frühjahr außergewöhnlich gut durch die erste Welle der Pandemie gekommen ist. Jetzt, in der zweiten Welle, können die Israelis nicht mehr - viele stehen menschlich und wirtschaftlich am Abgrund. Gleichzeitig trifft sie eine erneute, weitgehende Ausgangssperre. Wie Regierung und Bevölkerung auf die Situation reagieren, darüber spricht SWR Aktuell-Moderator Sebastian Felser mit dem ARD-Korrespondenten Benjamin Hammer in Tel Aviv.

Ein ultraorthodoxer Jude in Jerusalem trägt seine Tracht und einen Mundschutz, während er sich unverständig nach einem Polizisten umdreht, der ihn nicht durch eine Corona-Absperrung lässt.
38 Min. | 16.10.2020