Weltspiegel Thema

Bolivien - Präsidentschaftswahlen und der Kampf ums weiße Gold

Bolivien ist - gemessen am Bruttosozialprodukt - das ärmste Land Südamerikas, die Unterschiede zwischen Arm und Reich sind extrem hoch. Und es ist ein politisch sehr gespaltenes Land. Ob die Wahlen am 18. Oktober etwas daran ändern, berichten die Südamerika-Korrespondenten Matthias Ebert und Ivo Marusczyk. Und auch für Deutschland sind die Wahlen interessant, denn in Bolivien schlummern die größten Lithium-Reserven weltweit. Das "weiße Gold" gilt als Rohstoff der Zukunft - es ist wichtig für die Elektromobilität. Ein kleines mittelständisches Unternehmen aus Deutschland hatte 2018 bereits den Zuschlag für die Lithium-Verarbeitung bekommen. Doch mittlerweile liegt das Projekt auf Eis. Was dahinter steckt, erklärt der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftler Hans-Jürgen Burchard von der Universität Kassel.

Weißer Salzsee in Bolivien
28 Min. | 16.10.2020