Weltspiegel Thema

Christchurch: Ein Jahr danach

In diesen Tagen jähren sich die Terroranschläge von Christchurch in Neuseeland. Am 15. März 2019, während des Freitagsgebets, stürmte ein schwerbewaffneter junger Mann in zwei Moscheen in Christchurch und schoss um sich. 51 Menschen kamen ums Leben. Es war die Tat eines rechten Rassisten. Der Täter hatte eine Kamera an sich befestigt und streamte seinen mörderischen Angriff live ins Netz. Schreckliche Bilder. Für alle Welt zu sehen. Der Terror von Christchurch und wie das Land mit dieser klaffenden Wunde umgeht - darüber wollen wir heute reden mit Sandra Ratzow, unserer Korrespondentin, die Neuseeland oft bereist und auch kurz nach den Anschlägen in Christchurch war. Und mit Jan Liebold, der sich mit rechten Terrornetzwerken weltweit und den Motiven der Täter befasst.

Muslimischer Mann trauert auf einem Friedhof
27 Min. | 13.3.2020