Weltspiegel Thema

Die Politik der Todesstrafe | Berichte zur momentanen Lage in der Welt

Darf der Staat einen Menschen töten, weil er ein Verbrechen begangen hat? Der Weltspiegel Podcast beleuchtet das politische Instrument der Todesstrafe und untersucht, warum Länder im 21. Jahrhundert noch immer über Leben und Tod urteilen. Natalie Amiri spricht mit der ARD-Korrespondentin Katharina Willinger unter anderem über einen jungen Iraner, der mehrere Jahre in Deutschland lebte, bevor er in seinem Heimatland zum Tode verurteilt wurde. Außerdem geht der Blick in die USA zu ARD-Korrespondent Stefan Niemann. Er ordnet die Entscheidung des US-Präsidenten ein, der zum ersten Mal seit 17 Jahren, eine Hinrichtung auf Bundesebene anordnete. Außerdem gibt Julia Duchrow, stellvertretende Generalsekretärin von Amnesty International Deutschland, eine Einschätzung zur momentanen Lage in der Welt und welche Länder ein besonders totalitäres Rechtssystem ausüben.

Todeszellen in Jackson, USA
29 Min. | 25.7.2020