Weltzeit

Kasachstan in Zentralasien - Unruhige Zeiten

Im Juni wurde in Kasachstan unter Protest ein neuer Präsident gewählt, nachdem Nasarbajew überraschend zurückgetreten war. Der Neue gilt als Marionette des alten Präsidenten, die Menschen protestieren weiter - und das Land kommt nicht zur Ruhe. Von Edda Schlager www.deutschlandfunkkultur.de, Weltzeit Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur Audiodatei https://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2019/08/27/unruhige_zeiten_kasachstan_in_zentralasien_weltzeit_drk_20190827_1830_8581afcb.mp3

Eine Frau wird während einer Demonstration gegen die kasachische Regierung am 6. Juli in der Hauptstadt Nur-Sultan verhaftet. Polizeibeamte schieben eine Frau in einen Bus.
21 Min. | 27.8.2019