Weltzeit

Kuba, Nordkorea, Tansania - Blinde Flecken in der Coronakrise

Aus manchen Ländern gibt es tägliche Lageberichte zur Coronakrise, aus anderen erfährt man gar nichts. Nordkorea schottet sich ab, Tansania ignoriert das Virus. Kuba hingegen hat die Pandemie gut im Griff, kämpft aber mit anderen Problemen. Von Anne Demmer, Kathrin Erdmann, Julian Hilgers www.deutschlandfunkkultur.de, Weltzeit Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur Audiodatei https://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2020/10/26/kuba_nordkorea_tansania_blinde_flecken_in_der_drk_20201026_1830_18cd1d06.mp3

Kunden stellen sich vor einer Bäckerei in Havanna auf. Der sozialistisch regierte Karibikstaat Kuba hat die strengen Anti-Corona-Maßnahmen in der Hauptstadt Havanna gelockert.
22 Min. | 26.10.2020