Weltzeit

Unterdrückte Uiguren in China - Das Auslöschen einer Kultur

Nach Recherchen über die extrem gesunkene Geburtenrate in Xinjiang sprechen Wissenschaftler vom "Genozid" an Uiguren. Chinas Kommunistische Partei rechtfertigt ihre Politik gegen muslimische Minderheiten als Terrorbekämpfung. Von Axel Dorloff www.deutschlandfunkkultur.de, Weltzeit Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur Audiodatei https://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2020/08/27/unterdrueckte_uiguren_in_china_das_ausloeschen_einer_drk_20200827_1830_9b9a500c.mp3

Nach den Protesten der Uiguren 2009 gegen ihre Unterdrückung im Nordwesten Chinas, verschärfte die Kommunistische Partei die Repressionen.
24 Min. | 27.8.2020