Weltzeit

USA und Mexiko - Die Flüchtlingskrise am Rio Grande

Im Norden Mexikos warten Zehntausende Flüchtlinge darauf, in die USA zu kommen. Darunter sind auch viele Minderjährige. Weil sie unter der Regierung Biden nicht ausgewiesen werden dürfen, schicken manche Eltern ihre Kinder alleine los. Von Anne Demmer, Inés Klissenbauer und Marcus Pindur www.deutschlandfunkkultur.de, Weltzeit Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur Audiodatei https://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2021/03/30/grenzregion_usa_mexiko_fluechtlingskrise_am_rio_grande_drk_20210330_1830_b1fd969e.mp3

Eine Person springt über den fast ausgetrockneten Rio Grande an der Grenze zwischen den USA und Mexiko.
24 Min. | 30.3.2021