Wissen

Aula: Stillstand. Die Krise der deutschen Philosophie

Staunen, querdenken, kritisieren - diese ureigenen Impulse scheinen der Philosophie in Deutschland abhanden gekommen. Seit Jahrzehnten dümpelt sie vor sich hin, ohne Esprit oder herausragende Köpfe. Das behauptet der Philosoph, Buchautor und Journalist Wolfram Eilenberger.

Wolfram Eilenberger
27 Min. | 9.9.2018