Wissen

Der vermessene Mensch (1): Das Daten-Ich

Smartphones merken, wo wir uns aufhalten. Amazon kennt meine Musiksammlung und Google meine Interessen. Der intelligente Stromzähler registriert, wann wir aufstehen, kochen, die Nachttischlampe ausschalten und welches Fernsehprogramm wir gucken. Das neue Internetprotokoll kann jedem Menschen 50 Quadrilliarden Dinge eindeutig zuordnen. Experten sprechen ehrfürchtig von "Big Data” und dem "Internet der Dinge”. Unser virtuelles Abbild weiß, wer wir sind, was wir mögen, was wir tun und mit wem wir es tun. Und im Unterschied zu uns selber, vergisst es auch nichts. (Produktion 2014)

Ein Mann zeichnet verschiedene Symbole, wie Email, Web-Clouds, Dropbox, neben ein Sicherheitsschloss.
27 Min. | 25.7.2015