Wissen

Der vermessene Mensch (8): Das IQ-Prinzip

Der Siegeszug des "IQ”, des in gefürchteten Tests ermittelten Intelligenzquotienten, scheint unaufhaltsam. In PISA-Studien und Assessment Centern setzt man das "IQ-Prinzip” konsequent fort: Die Idee, die schulische und berufliche Eignung eines Menschen lässt sich objektiv in Zahlen fassen. Ist das Messen kognitiver Leistungen dem menschlichen Geist aber wirklich angemessen? (Produktion 2014)

Ein junges Mädchen mit einer großen Brille liest in einem Buch.
27 Min. | 12.9.2015