Wissen

Polarklang - von singenden Robben und jammernden Eisbergen | Klangreise in die antarktische Unterwasserwelt

Während es über dem Eis des unbewohnten antarktischen Kontinents so still sein kann, dass der Wind an den Flügeln der gleitenden Vögel zu hören ist, tummelt sich in den Tiefen der südpolaren Gewässer lautstarkes Leben. In der gewaltigen Geräuschkulisse von abbrechenden Tafeleisbergen singen und pfeifen Seeleoparden und Wale, Weddell- und Ross-Robben in unerhörter Weise um die Wette. Ein Unterwasser-Dschungel, der dank der neuen akustischen Forschungsstation PALAOA nun mit den Ohren entdeckt werden kann. Geheimnisvolle Jammergesänge alternder Eisberge und Tonmaterial mit Klängen, von denen bisher niemand weiß, wer oder was sie erzeugt haben könnte.

Seeleopard in der Antarktis
27 Min. | 2.1.2009