Wissen

Rechtlos - Frauen unter dem IS

Zehntausende Frauen leben unter der Herrschaft der Terrororganisation. Sie drohen versklavt und gefoltert zu werden. Doch einige haben sich entschlossen zu kämpfen. Unter ihnen die aus dem Irak stammende Jesidin Nadia Murad, der am 5. Oktober 2018 zusammen mit dem kongolesischen Arzt Denis Mukwege der Friedensnobelpreis zugesprochen wurde. Von Anne Allmeling und Anna Osius. (Produktion 2017)

Podcastbild SWR2 Wissen
27 Min. | 9.1.2017