Wissen

SWR2 Wissen 13.09.2008: Einblick in die Kinderseele

Alfred Adlers pädagogischer Optimismus. Dem Psychologen Alfred Adler gelang um 1920 ein Brückenschlag zwischen Tiefenpsychologie und Pädagogik. Seine Maximen zur Vorbeugung von Verhaltensstörungen und zur Korrektur seelischer Fehlentwicklungen bei Kindern und Jugendlichen erfahren heute aktuelle Bestätigung durch die Neurobiologie. Adlers zentrale Gedanken verheißen Gewinn für Lehrer wie Eltern: Ermutigung als erzieherische Grundhaltung, freundliches Durchschauen als Interventionsstrategie, individuelle Förderung und soziale Orientierung - insgesamt ein pädagogischer Optimismus.

Eine Frau mit einer Sonnenbrille, auf der sich eine Weltkarte, eine Doppelhelix und ein Motiv von DaVinci spiegeln.
26 Min. | 13.9.2008