Wissenschaft im Brennpunkt

Von AstraZeneca bis BioNTech - seltenen Impfrisiken auf der Spur

Anfang Dezember ist eine Impfkampagne angelaufen, wie es sie noch nie gegeben hat: Weltweit werden Milliarden von Menschen gegen das Coronavirus geimpft. Sind den Zulassungsstudien möglicherweise extrem seltene Nebenwirkungen durchgerutscht? Was tun die Behörden, um sie zu entdecken - wenn es sie denn gibt? Von Joachim Budde und Edda Grabar.

Mitarbeiterinnen eines mobilen Impfteams bereiten Impfdosen für die Corona-Schutzimpfung auf
30 Min. | 28.2.2021