Wissenschaft im Brennpunkt

Waldwunschdenken - Kann Aufforstung das Klima retten?

Weltweite Aufforstungen sollen die Klimakrise abwenden - denn Milliarden neuer Bäume könnten das Treibhausgas Kohlenstoffdioxid aus der Luft filtern. Soweit das Ergebnis einer Studie aus Zürich, die viel Aufsehen erregt. Doch wie realistisch ist dieser Vorschlag? Von Volker Mrasek www.deutschlandfunk.de, Wissenschaft im Brennpunkt Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur Audiodatei https://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2019/09/15/waldwunschdenken_warum_aufforstung_nicht_der_koenigsweg_dlf_20190915_1630_ebff1303.mp3

Herbstwald im Morgennebel am Tombeau du Geant, Belgien, Ardennen
27 Min. | 15.9.2019