Zeitgenossen

Die Historikerin Barbara Stollberg-Rilinger

"Mich interessieren die Epochen, die fremdartig sind", sagt Barbara Stollberg-Rilinger. Die Historikerin aus Münster erhielt 2017 den Preis der Leipziger Buchmesse und den Sigmund-Freud-Preis für wissenschaftliche Prosa. Im Gespräch erklärt sie, was uns vormoderne Rituale lehren, den Bogen von 1618 - dem Beginn des 30-jährigen Krieges - bis 2018 und die Vereinbarkeit von Professur und "Job" als alleinerziehende Mutter.

Die Autorin Barbara Stollberg-Rilinger wird am 23.03.2017 auf der Buchmesse in Leipzig (Sachsen) mit dem Preis der Leipziger Buchmesse in der Kategorie Sachbuch/Essayistik ausgezeichnet
43 Min. | 1.1.2018