ZeitZeichen

Der "Bloody Sunday" in Alabama (am 7.3.1965)

Weil 1965 besonders in den Südstaaten der USA vielen Afro-Amerikanern die Eintragung ins Wählerverzeichnis verweigert wird, organisieren Bürgerrechtler in Selma im Bundesstaat Alabama eine Registrierungskampagne. Dabei stoßen sie erwartungsgemäß auf vehementen Widerstand der örtlichen weißen Bevölkerung. Autorin: Lena Ohm

Verletzte bei der Demonstration in Selma, Alabama
14 Min. | 7.3.2020