ZeitZeichen

Die DDR öffnet ihre Grenzen (am 09.11.1989)

Offiziell heißt die Mauer "Antifaschistischer Schutzwall". Das Feindbild gehört zur Mauer. In Wahrheit soll die Mauer jene aufhalten, die dem Sozialismus entkommen wollen. Die DDR will nicht, dass ihre Bürger woanders leben. Solange es die Mauer gibt, versuchen Menschen, sie zu überwinden. Ab dem 9. November 1989 verschwindet die Mauer. Und mit ihr die DDR. Autor: Thomas Klug

Mauerfall 1989, Grenzöffnung Bornholmer Straße
14 Min. | 9.11.2019