ZeitZeichen

Die Messner-Brüder besteigen den Nanga Parbat (am 27.6.1970)

Zwei Brüder machen sich 1970 auf, den neunthöchsten Berg der Erde besteigen - nur einer kehrt lebendig zurück: Reinhold Messner. Sein Bruder Günther, so berichtet er, sei beim Abstieg vom Achttausender im Himalaya-Massiv von einer Lawine mitgerissen worden. Während Reinhold in den nächsten Jahrzehnten bergsteigerisch alles gelingt, kämpft er Jahrzehnte lang mit der Verarbeitung des Todes seines Bruders. Autor: Ralph Erdenberger

Das Hinweisschild des Nanga Parbat, vor dem Berg
14 Min. | 27.6.2020