ZeitZeichen

Israel baut Sperranlagen zum Westjordanland aus (im Sommer 2003)

Der Mauerbau war eine Reaktion auf die zweite Intifada, den Aufstand gegen Israels Herrschaft in den besetzen Gebieten. Terroristen kamen über die grüne Grenze und sprengten sich mit möglichst vielen unbeteiligten Menschen in die Luft, zum Beispiel in voll besetzten Bussen. Israel begann mit dem Bau einer 759 Kilometer langen Mauer, an Einzelstellen bis zu acht Meter hoch. Autor: Heiner Wember

Eine hohe Mauer trennt jüdisches und palästinensisches Gebiet im Westjordanland
14 Min. | 8.7.2018