ZeitZeichen

"Lopez-Affäre" bei VW beginnt (am 22.05.1993)

Es war einer der spektakulärsten Personalwechsel in der Autogeschichte. Der Automanager und Kostensenker Jose Ignatio Lopez wechselte 1993 von Opel zu VW. VW-Chef Ferdinand Piech erhoffte sich viel von dem Spanier. Die Produktionskosten bei VW zählten zu den höchsten der Branche, finanziell ging es VW schlecht. Als Lopez-Effekt wird noch heute eine Entwicklung beschrieben, die die Kostensenkung so überzieht, dass die Qualität leidet. Autor: Arndt Brunnert

Ferdinand Piech (re) und Jose Ignazio Lopez
14 Min. | 22.5.2018