ZeitZeichen

Wiedertäufer ziehen in Münster ein (am 05.01.1534)

Das Ende ist heute noch sichtbar: Am Turm der Lamberti-Kirche in Münster hängen Käfige, in denen die toten Körper der sogenannten "Wiedertäufer" nach ihrer Hinrichtung zur Schau gestellt wurden. Da hatten die religiösen Fundamentalisten aus den Niederlanden Kirchen und Klöster verwüstet, Bücher und Gemälde verbrannt, Altäre zertrümmert und Andersgläubige ermordet. Autor: Ralph Erdenberger

Titelblatt einer Schrift zu den Wiedertäufern
14 Min. | 5.1.2019