Zu Gast

Gertraud Klemm, Schriftstellerin

Gleichberechtigung? Fehlanzeige. In ihrem neuen Roman Hippocampus untersucht Gertraud Klemm den Literaturbetrieb. Sie erzählt, wie sich die Freundin einer verstorbenen Schriftstellerin auf einen Rachefeldzug begibt, um deren Ruf gerade zu rücken. Ob ihr das gelingt und was das mit Feminismus zu tun hat, darüber spricht sie mit Peter Claus.

Gertraud Klemm © www.detailsinn.at
10 Min. | 10.10.2019