Zwölfzweiundzwanzig - Das Gespräch am Wochenende mit Sabina Matthay

Steinke: "Systematischer Antisemitismus ist Teil unseres Alltags"

Menschen jüdischen Glaubens in Deutschland werden systematisch bedroht, eben weil sie Juden sind. Es ist ein Leben im Belagerungszustand, das der Journalist und Jurist Ronen Steinke in seinem neuen Buch beschreibt. Steinke zeigt, wie "antisemitische Gewalt erstarkt und der Staat versagt". Mit Sabina Matthay spricht er über den Terror gegen Juden.

ARCHIV: Synagoge in Halle (Saale) nach dem Anschlag (Bild: dpa)
40 Min. | 22.8.2020