Beim Gelöbnis der ersten Wehrpflichtigen der Bundeswehr am 19. Mai 1957 stimmt Bundesverteidigungsminister Franz Josef Strauß die Soldaten auf ihre verantwortungsvolle Aufgabe ein. Im Anschluss legen die jungen Rekruten ihr Gelöbnis ab, bevor ein Großer Zapfenstreich die feierliche Zeremonie in Mittenwald beendet.  | Bild: BR Archiv
BR

Franz Josef Strauß beim Gelöbnis der ersten Wehrpflichtigen

BR Retro Politik und Wirtschaft · 19.05.1957 · 11 Min.
Beim Gelöbnis der ersten Wehrpflichtigen der Bundeswehr am 19. Mai 1957 stimmt Bundesverteidigungsminister Franz Josef Strauß die Soldaten auf ihre verantwortungsvolle Aufgabe ein. Im Anschluss legen die jungen Rekruten ihr Gelöbnis ab, bevor ein Großer Zapfenstreich die feierliche Zeremonie in Mittenwald beendet.  | Bild: BR Archiv
Erscheinungsdatum
19.05.1957
Rubrik
Sender
Podcast

Beim Gelöbnis der ersten Wehrpflichtigen der Bundeswehr am 19. Mai 1957 stimmt Bundesverteidigungsminister Franz Josef Strauß die Soldaten auf ihre verantwortungsvolle Aufgabe ein. Im Anschluss legen die jungen Rekruten ihr Gelöbnis ab, bevor ein Großer Zapfenstreich die feierliche Zeremonie in Mittenwald beendet.