Digital leben, Digitalpodcast Logo
MDR SACHSEN-ANHALT

Podcast "Digital leben" – Folge 45: Online-Handel und unsere Innenstädte

Digital leben · 12.08.2021 · 59 Min.
Digital leben, Digitalpodcast Logo
Erscheinungsdatum
12.08.2021
Sender
Sendung

ShownotesKontakt zu Marcel Roth und Stephan Schulz:digitalleben@mdr.deSprachnachrichten bei AnchorOder im Messenger Threema. Unsere ID dort: 9A9KUTFA.Für eure Sprachnachrichten könnt ihr auch die Messenger Signal und Wire nutzen.Dort sind wir mit der Nummer 01578 76 43 202 registriert.(Whatsapp und Telegram haben wir auch runtergeladen, eine Sprachnachricht dort ginge also auch, wenn es unbedingt sein muss.)Online-Handel und unsere InnenstädteDie Linksammlung zur dieser Folge. Ideen gegen Krise der InnenstädteDigital-Experten kritisieren bräsige Innenstädte00:00:30 Nach dem Urlaub: Cyberangriff auf Anhalt-Bitterfeld. Mehr dazu im Podcast "Was bleibt". Und zur Digital-leben-Folge zu Cybersicherheit mit Manuel Atug.00:01:35 Unsere Gäste: Franziska Briese, die bis vor kurzem Geschäftsstraßenmanagerin in Magdeburg-Stadtfeld war und gerade in Elternzeit ist, und Martin Menz, CEO von Relaxdays aus Halle.00:02:00 Martin war schon einmal bei uns.00:06:45 Was Martin und Franziska als letztes und als erstes online gekauft haben.00:08:45 Und was die beiden als letztes in der Stadt gekauft haben.00:09:45 80.000 Geschäfte (jedes fünfte) in Deutschland könnten aufgeben, schreibt das Handelsblatt.00:10:50 Hat der Online-Handel eine Verantwortung für die Innenstädte? Martin glaubt, es wird weniger Geschäfte in den Städten geben.00:12:50 Franziska sagt, der Handel allein rettet unsere Innenstädte nicht.00:15:00 Stadtverwaltungen müssen in die Puschen kommen, Visionen fehlen. Aber Verwaltungen haben auch oft wenig Handhabe.00:17:40 Mieten in den Innenstädten sind hoch und können von kleinen Geschäften oder Kindergärten nicht bezahlt werden.00:19:50 Die Studie "Zukunft der Innenstädte" der Friedrich-Naumann-Stiftung.00:21:30 Der Foodforest in Halle. / Auch er war schon einmal bei uns zu Gast – in Folge 20 von "Digital leben"00:22:45 Der Handelsverband fordert 100 Millionen Euro Digitalisierungshilfe für den Handeln. ann eine Paketabgabe des Online-Handels den Einzelhändlern in den Innenstädten helfen? Eine solche Idee hatte die Union im Bundestag im vergangenen Winter noch.00:24:30 Relaxdays vergrößert seine Büros in der Dresdner Innenstadt demnächst auch auf eine Einzelhandelsfläche in der Prager Straße und hat in Leipzig sein drittes Büro in der Innenstadt eröffnet.00: 25:50 Präsentieren statt verkaufen. "The Latest" in Berlin.00: 29:00 Gewerbefläche zu Büros machen, findet Franziska sinnvoll.00:30:30 Mieten runter, Menschen rein, sagt der Hauptgeschäftsführer des Deutscher Städtetag.00:32:00 Martin und Franziska sagen, Amazon und Alibaba machen nichts Verbotes. Gesetze müssten geändert werden. Das wurde lange versäumt. Amazon und die Steuerpläne der G7: Fällt Amazon möglicherweise gar nicht darunter?00:36:00 Franziska sagt, in kleinen Städte in Sachsen-Anhalt spielt Einzelhandel kaum noch eine Rolle. Dabei hätten sie viele Chancen, meint sie.00:37:50 Der Oberbrügermeister von Leipzig war als Präsident des Deutschen Städtetag im ZDF: "Precht – sind unsere Städte