Die Vertreibung der Juden aus Spanien, 1492 Vertreibung der Juden aus Spanien, 1492. Künstlerische Darstellung: Ferdinand und Isabella werden um Gnade gebeten, aber ein Prälat hält ihnen warnend ein Kreuz vor die Nase.Gemälde eines unbekannten Künstlers
Deutschlandfunk

Vor 30 Jahren in Spanien - Mit der Aufhebung des "Alhambra-Edikts" endete offiziell die Verbannung der Juden

Kalenderblatt - Deutschlandfunk · 01.04.2022 · 5 Min.
Die Vertreibung der Juden aus Spanien, 1492 Vertreibung der Juden aus Spanien, 1492. Künstlerische Darstellung: Ferdinand und Isabella werden um Gnade gebeten, aber ein Prälat hält ihnen warnend ein Kreuz vor die Nase.Gemälde eines unbekannten Künstlers
Erscheinungsdatum
01.04.2022
Rubrik
Sender
Sendung

Am 1. April 1992 widerrief der spanische König Juan Carlos das "Edikt von Alhambra" – mit ihm waren genau 500 Jahre zuvor im Zuge der Reconquista die sephardischen Juden aus Spanien verbannt worden. De facto galt das Edikt zwar schon seit 1869 nicht mehr, aber für die Juden war es eine historische Wiedergutmachung. Von Julia Macher