Ein Mädchen geht an der Aufschrift "UNRWA HQ Gaza" in Gaza City vorbei (Bild: picture alliance/ZUMAPRESS/Ashraf Amra)
rbb24 Inforadio

Flasbarth: Generelle Kriminalisierung der UNRWA-Mitarbeiter unzulässig

Politik · 31.01.2024 · 5 Min.
Ein Mädchen geht an der Aufschrift "UNRWA HQ Gaza" in Gaza City vorbei (Bild: picture alliance/ZUMAPRESS/Ashraf Amra)
Erscheinungsdatum
31.01.2024
Rubrik
Sender
Sendung

Nach den Vorwürfen gegen UNRWA-Mitarbeiter haben Geberländer ihre Hilfszahlungen vorrübergehend eingestellt. Jochen Flasbarth (SPD), Staatssekretär im BMZ, erklärt, erst wenn des Missbrauch von Mitteln ausgeschlossen werden kann, werde die Zahlung fortgesetzt.