Alice Weidel, Fraktionsvorsitzende der AfD und Parteivorsitzende, und Tino Chrupalla, AfD-Bundesvorsitzender und Fraktionsvorsitzender der AfD, geben zu Beginn der Sitzung ihrer Bundestagsfraktion ein Pressestatement.
rbb24 Inforadio

Politologe Arzheimer: AfD-Erfolg hat nichts mit Protest zu tun

Politik · 07.07.2023 · 5 Min.
Alice Weidel, Fraktionsvorsitzende der AfD und Parteivorsitzende, und Tino Chrupalla, AfD-Bundesvorsitzender und Fraktionsvorsitzender der AfD, geben zu Beginn der Sitzung ihrer Bundestagsfraktion ein Pressestatement.
Erscheinungsdatum
07.07.2023
Rubrik
Sender
Sendung

Im aktuellen ARD-DeutschlandTrend landet die AfD in der Sonntagsfrage bei 20 Prozent. Politikwissenschaftler Kai Arzheimer sieht keine Protestwähler, sondern große inhaltliche Übereinstimmungen zwischen Wählern und Partei. Der am häufigsten genannte Wahlgrund der AfD-Anhänger sei: "Die Ausländer!"