Ein Forstarbeiter entastet mit einer Motorkettensäge eine frisch gefällte Erle.
SWR Aktuell

Bäume als CO2-Speicher: Warum Menschen bei der Bewirtschaftung des Waldes so wichtig sind

SWR Aktuell im Gespräch · 31.03.2023 · 6 Min.
Ein Forstarbeiter entastet mit einer Motorkettensäge eine frisch gefällte Erle.
Erscheinungsdatum
31.03.2023
Rubrik
Sender
Sendung

In Zeiten des Klimawandels kommt dem Wald eine enorme Bedeutung zu. Bäume würden CO2 speichern, sagt der Leiter des Forstamts Baden-Baden Thomas Hauck, und damit einen Beitrag gegen die Erderwärmung leisten. Doch der Wald leide unter dem Klimawandel. Deshalb spiele Forstarbeit eine wesentliche Rolle. Dafür seien die Menschen, die mit dem Wald umgehen könnten, am wichtigsten. Ohne eine professionelle Ausbildung laufe da gar nichts. "Viel Holz wird durch harte Handarbeit gemacht." Aber die Mechanisierung sei weit vorangeschritten. Deshalb würden die Arbeiter durch Seilkrananlagen unterstützt, die die Baumstämme aus dem Wald herausheben würden. Ein solches Vorgehen sei entscheidend, damit keine Schäden am Boden entstehen. Worauf es dabei noch ankommt, erläutert der Leiter des Forstamts Baden-Baden im Gespräch mit SWR Aktuell-Moderator Stefan Eich.