Das LNG betriebene Kreuzfahrtschiff «MSC Euribia» läuft zum ersten Mal im Kieler Hafen ein
SWR Aktuell

Kreuzfahrt-Branche und Klimaschutz: "Das geht viel zu langsam. Dabei sind Lösungen da!"

SWR Aktuell im Gespräch · 28.06.2023 · 5 Min.
Das LNG betriebene Kreuzfahrtschiff «MSC Euribia» läuft zum ersten Mal im Kieler Hafen ein
Erscheinungsdatum
28.06.2023
Rubrik
Sender
Sendung

Die Kreuzfahrt-Branche kommt beim Klimaschutz nur mühsam voran. Darauf hat Sönke Diesener, Schifffahrtsexperte beim Naturschutzbund Nabu in SWR Aktuell hingewiesen. Der Nabu hat ein Ranking vorgelegt, wie ernst es große Anbieter von Kreuzfahrten mit dem Klimaschutz meinen: "Die deutschen Marken, Aida oder Tui, sind vorne mit dabei, weil sie zukunftsfähige Lösungen austesten. Ganz oben stehen norwegische Reedereien. Das liegt daran, dass es in Norwegen strikte Vorgaben gibt und das hat einen Innovationsschub ausgelöst." Besonders schlimm findet Nabu-Experte Diesener, dass viele Pötte noch immer mit hochgiftigem Schweröl unterwegs seien. "Das kann man im Prinzip mit dem nächsten Tankstopp lösen. Diese Schiff können auch mit Diesel fahren." Technisch könne die Branche auch E-Fuels, also auf Basis erneuerbarer Energien hergestellte synthetische Kraftstoffe nutzen. "Das muss natürlich produziert und bezahlt werden. Aber da gibt es die ersten regulatorischen Maßnahmen auf europäischer Ebene, die in diese Richtung weisen", sagte Sönke Diesener von Nabu im Gespräch mit SWR Aktuell-Moderator Christian Rönspies.