Das Bild zeigt den Kometen C/2022 E3 (ZTF). Der Komet kommt nur alle rund 50 000 Jahre vorbei und könnte in den kommenden Tagen mit bloßem Auge am Nachthimmel zu sehen sein.
SWR Aktuell

Mit bloßem Auge sichtbar: Der Neandertaler-Komet kommt vorbei

SWR Aktuell im Gespräch · 01.02.2023 · 6 Min.
Das Bild zeigt den Kometen C/2022 E3 (ZTF). Der Komet kommt nur alle rund 50 000 Jahre vorbei und könnte in den kommenden Tagen mit bloßem Auge am Nachthimmel zu sehen sein.
Erscheinungsdatum
01.02.2023
Rubrik
Sender
Sendung

So nah war er uns lange nicht: der "Neandertaler-Komet". In den kommenden Tagen kann man ihn mit etwas Glück auch mit dem bloßen Auge entdecken: Einen grün schimmernden Himmelskörper, der wissenschaftlich "C/2022 E3” heißt und rund einen Kilometer Durchmesser hat. Den Beinamen hat er übrigens, weil er der Erde zuletzt so nah war, als die Neandertaler noch lebten: vor über 50.000 Jahren. SWR Wissenschaftsredakteur und Astronomie-Experte Uwe Gradwohl warnt allerdings, dass es nicht ganz leicht wird, den Neandertaler-Kometen zu finden: Wolken und Vollmond seien ein Problem, so Gradwohl: "Über den Vollmond ist viel Licht am Himmel und das kann so einen zarten Kometen schnell mal überstrahlen.” Wo und wie man die besten Chancen hat, ihn trotzdem zu entdecken, erklärt der Astro-Experte im Gespräch mit SWR Aktuell-Moderatorin Vanja Weingart.