Zwei Radfahrerinnen fahren auf einem geschützten Radfahrstreifen - durch Plastikaufsteller getrennt vom Autoverkehr.
SWR Aktuell

Warum Fachkräftemangel ein Problem für die Mobilitätswende ist

SWR Aktuell im Gespräch · 13.10.2023 · 6 Min.
Zwei Radfahrerinnen fahren auf einem geschützten Radfahrstreifen - durch Plastikaufsteller getrennt vom Autoverkehr.
Erscheinungsdatum
13.10.2023
Rubrik
Sender
Sendung

Die Klimakrise ist längst angekommen in unserem Alltag - den umzustrukturieren in Richtung Klimaneutralität ist allerdings sehr schwierig. Das zeigt sich bei den Hürden für die Energiewende und ein essenzieller Bestandteil davon ist die Mobilitätswende. Über Jahrzehnte haben Städte und Kommunen ihre Infrastruktur um die Bedürfnisse von Autos herum gestaltet - davon wegzukommen ist das Ziel der Arbeitsgemeinschaft Fahrrad- und Fußgängerfreundlicher Kommunen in Baden-Württemberg. Diese Arbeitsgemeinschaft trifft sich aktuell in Heidelberg und ihr Vorstandsvorsitzender ist Günter Riemer (Freie Wähler). Er ist Erster Bürgermeister von Kirchheim unter Teck und will mit gutem Beispiel vorangehen, aber, so schildert er es im Gespräch mit SWR Aktuell-Moderator Stefan Eich: Es fehlen auch hier Fachkräfte, die sich mit einer Verkehrsplanung auskennen, die Fußgänger- und Radverkehr sinnvoll und gleichberechtigt integrieren können - denn das Platzangebot in der Stadt ist eng begrenzt.