Podcast | Weiter lesen © rbbKultur
radio3

Jenny Erpenbeck: "Kairos"

Weiter lesen · 02.10.2021 · 42 Min.
Podcast | Weiter lesen © rbbKultur
Erscheinungsdatum
02.10.2021
Rubrik
Sender
Sendung

"Kairos", das ist in der griechischen Mythologie der Gott der günstigen Gelegenheit, des rechten oder glücklichen Augenblicks. Dieser Augenblick scheint gekommen, als sich Katharina und Hans Ende der 80er Jahre auf der Straße in Ostberlin kennenlernen und ineinander verlieben. Sie ist 19, er Mitte 50 und verheiratet. Nach dem Glücksrausch folgen Augenblicke der Eifersucht, Abhängigkeit und Schuld.. Vor dem Hintergrund der untergehenden DDR, des Umbruchs 1989, der Wende und Nachwendezeit erzählt Jenny Erpenbeck die Geschichte einer obsessiven Liebe. Jenny Erpenbeck wurde 1967 in Ost-Berlin geboren und für ihre Erzählungen, Romane und Theaterstücke mehrfach ausgezeichnet, u.a. mit dem Thomas-Mann-Preis und dem Premio Strega Europeo. Warum für sie der Tag der Deutschen Einheit kein Feiertag ist, wie sie die Tage vor dem Mauerfall erlebt hat und wie die Geschichte der Gewalt des 20. Jahrhunderts die Geschichte einer privaten Liebe prägt, erzählt Jenny Erpenbeck im Gespräch mit Nadine Kreuzahler.