Angehörige von Menschen, die während des Bürgerkrieges oder in der Zeit danach verschwunden und bis heute nicht wieder aufgetaucht sind, protestieren am 15.11.2013 in Jaffna, Sri Lanka. Direkt nach dem Bürgerkrieg wurde Sri Lanka zum Gastgeber des Commonwealth-Gipfels ernannt. Eine umstrittene Entscheidung - denn statt über den Staatenbund wurde nun vor allem über die Menschenrechtslage in Sri Lanka gesprochen. Foto: Doreen Fiedler/dpa (zu dpa:"Verschwunden und vertrieben - das Leid der Tamilen nimmt kein Ende" vom 17.11.2013) ++
Deutschlandfunk Kultur

Sri Lankas Trauma - Offene Wunden nach dem Bürgerkrieg

Weltzeit - Deutschlandfunk Kultur · 18.06.2024 · 23 Min.
Angehörige von Menschen, die während des Bürgerkrieges oder in der Zeit danach verschwunden und bis heute nicht wieder aufgetaucht sind, protestieren am 15.11.2013 in Jaffna, Sri Lanka. Direkt nach dem Bürgerkrieg wurde Sri Lanka zum Gastgeber des Commonwealth-Gipfels ernannt. Eine umstrittene Entscheidung - denn statt über den Staatenbund wurde nun vor allem über die Menschenrechtslage in Sri Lanka gesprochen. Foto: Doreen Fiedler/dpa (zu dpa:"Verschwunden und vertrieben - das Leid der Tamilen nimmt kein Ende" vom 17.11.2013) ++

Immer noch werden in Sri Lanka nach dem Bürgerkrieg Menschen vermisst. Um endlich Versöhnung zwischen Tamilen und Singhalesen zu schaffen, fordert das UN-Büro für Menschenrechte die Regierung auf, die Suche nach Verschwundenen voranzutreiben. Charlotte Horn, Katrin Materna